Der technisch rationale Aspekt wird bestimmt durch die Optimierung von Städtebau, Grund- und Aufriss, aber vor allem durch den effizienten Ressourceneinsatz, der sich im Passivhauskonzept manifestiert. Die gestalterische Perspektive betont den Umgang von Räumen und Materialien. Sie zielt darauf ab, dass ein Ort entsteht, der Stimmungen schafft. Der Schwerpunkt unserer Arbeit ist damit der Versuch, zwischen diesen Polen zu vermitteln und mit dem Auflösen von Widersprüchen neue Ansätze zu finden.
  • Vitaanzeigenausblenden
    • Gernot Vallentin, geboren 1962 in Kaufbeuren (Bayern), studierte Architektur an der Technischen Universität in München.

      Von 1990 bis 1993 arbeitete er als Projektleiter im Architekturbüro Professor Schiedhelm in Berlin.

      Seit 1993 führt er sein eigenes Architekturbüro mit dem Schwerpunkt energetisches, ökologisches Bauen und
      ab 1996 insbesondere mit der Passivhausbauweise. Er lebt und arbeitet in Dorfen im Landkreis Erding.

      Am 12. Januar 2012 bekam Gernot Vallentin im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit,  München, das Verdienstkreuz am Bande, des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, durch den Staatsminister des Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Herrn R. Marcel Huber MdL, für die Umsetzung des energiesparenden Bauens und seinen Einsatz für den Klimaschutz, verliehen.

       

  • Projekteanzeigenausblenden
    • Beispielbild

      Die PassivhausVilla

      Die PassivhausVilla überzeugt durch Nachhaltigkeit: Hoher Wohnkomfort wird mit niedrigem Energieverbrauch verknüpft und trägt so zum Klimaschutz bei. Durch die „passive“ Nutzung von Energie werden die Heizkosten um etwa 75 Prozent gesenkt und der CO²-Ausstoß ebenso um 75 Prozent verringert.


      Reihenhäuser in Passivhaus-Standard in Poing Zauberwinkel

      Auf dem Baugebiet Poing-Zauberwinkel wurden 22 Reihenhäuser in Passivhaus-Standard realisiert.
      Behaglichkeit, Komfort, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit kennzeichnen das Passivhaus. Die formschöne und helle Architektur bietet jede Menge Platz für Familien. 

      Die Reihenhauszeile in Passivhaus-Standard

      Schon der erste Anblick der 5 Reihenhäuser in Poing verrät: Hier wurde viel Wert auf natürliche Materialien gelegt. Die großzügig geschnittenen Reihenhäuser in Passivhaus-Standard zeichnen sich durch niedrige Energiekosten und ein besonders angenehmes Raumklima aus. Die formschöne und helle Architektur bietet jede Menge Platz zum Wohlfühlen.

      Herausragende Effizienhäuser Plus in Obermenzing

      In der Schrämelstraße in München-Obermenzing realisieren wir auf einem wunderschönen Grundstück in idealer Nord-Süd-Ausrichtung 6 architektonisch herausragende Effizienzhäuser Plus. Neben einer gehobenen Ausstattung und edlen Materialien kann sich der künftige Eigentümer daran erfreuen, dass das Objekt in der Schrämelstraße unter Nutzung moderner Energiegewinnungstechnologien wie z.B. einer SolarEisHeizung bereits heute zum Energieerzeuger wird.

       

       



© Copyright 2016 - Ottmann Gmbh & Co Südhausbau KG