Architektur sollte nicht nur unsere Bedürfnisse, sondern auch unsere Sehnsüchte erfüllen.
  • Vitaanzeigenausblenden
    • Das Atelier Bow-Wow wurde 1992 von Momoya Kaijima und Yoshiharu Tsukamoto gegründet, nachdem diese ihr Studium am Tokyo Institute of Technology und an der ETH Zürich bzw. der Ecole d'Architecture Belleville in Paris abgeschlossen hatten. Die Architekten gehen mit ihren Projekten der Frage nach dem Leben auf engstem Raum in der modernen Großstadt nach. Die Kleinheit erachten sie als hervorragende urbane Strategie: Mini-Häuser seien ideal, um flexibel auf die sich ständig und schnell ändernden Bedingungen des Stadtlebens zu reagieren.

      Hannes Rössler bereiste Japan erstmals im Jahr 2000 mit dem Wunsch, die vielschichtige ästhetische Kultur des Landes zu verstehen. Schon während seiner Zimmererlehre bewunderte er die japanischen Holzbauten. Er studierte Architektur in München, Zürich und Wien. Seit 1997 leitet Rössler gemeinsam mit Birgit Huber ein Architekturbüro.

       

       

  • Projekteanzeigenausblenden
    • Modell Studentenwohnheim Brudermühlstraße
      Tobias de la Ossa

      Studentenwohnheim an der Brudermühlstraße

      Gemeinsam mit dem japani­schen Atelier Bow­-Wow und Hannes Rössler plant SÜDHAUSBAU mit eher unkon­ventionellen Ansätzen ein Stu­dentenwohnhaus an der Bruder­mühlstraße in München, in direkter Nähe zu U-­Bahn, Flaucher und Glo­ckenbachviertel. Neben Einzel­apartments mit eigener Küche und eigenem Bad wird es Apartments mit Dachterrasse oder Split­Level­-Apartments geben, aber auch Wohn­gemeinschaften finden in diesem außergewöhnlichen Objekt Berück­sichtigung. Insgesamt soll Wohnraum für ca. 265 Studenten entstehen. Der Baubeginn ist für Frühjahr 2014 vorgesehen.



© Copyright 2016 - Ottmann Gmbh & Co Südhausbau KG